Neuigkeiten von und über Herr O.,
dem singenden Polizisten

2017


Hallo zusammen!

Die Zeit vergeht einfach soooo schnell! Jetzt geht’s schon mit Vollgas Richtung Sommer und meine ersten Termine für den Dezember stehen auch schon wieder in meinem Kalender. Und da gibt es für mich in diesem Jahr einen echten Knaller! Und zwar haben wir im Kulturhaus in Kyritz am 16. Dezember unsere eigene Weihnachtsveranstaltung mit leckerer Kaffeetafel und vielen musikalischen Überraschungen! Und ich hoffe natürlich auf ein ausverkauftes Haus und tolle Stimmung!!!

Aber erstmal gibt es ja die Stadtfeste in Gransee und Wittenberge, sowie Dorffeste in Luhme, Lichtenberg und Kränzlin. Und nicht zu vergessen den Tanztee, mit Schlagern für alt & jung auf der Insel in Kyritz am 21. Mai, einem wunderschönen Fleckchen Erde mitten im Kyritzer Untersee!

Musikalisch sehr individuell gestaltet sind die privaten Feiern, wie z.B. eine Hochzeit im Kloster Chorin oder auch Hoffeste in der Prignitz, Taufen, Juliläen und Geburtstage. Hier machen wir auf Wunsch auch spezielle Musik mit Gitarre und Keyboard. Da ist dann wirklich nichts unmöglich! Und ich liebe es einfach auch Neues auszuprobieren.

In diesem Sinne möchte ich euch noch meine Facebookseite „Herr O“ empfehlen. Da sind dann die wirklichen News und tagesaktuellen Bilder drin.

2016


Hallo liebe Freunde!

Nun wird es nach über einem halben Jahr mal wieder Zeit für die „News“ die ja auch solche sein sollen.

Das intensivste musikalische Erlebnis der letzten Monate hatte ich am 27. August in Maulbeerwalde. Dorthin fuhr ich nach dem Dorffest in Keller und konnte kaum glauben was da dann ab ging. Etwa 200 Partywütige, von ca. 6 bis 80 Jahre alt- (vermutlich alle Einwohner) ließen es richtig krachen und ich durfte ein Teil davon sein. Dier Tanzfläche war voll und es wurde so laut mitgesungen, dass ich mich über die Lautsprecher gar nicht mehr hören konnte. Vielen herzlichen Dank an Annett Stark und ihr Team, die Caro und mich dann auch noch reichlich beschenkten!

Sehr dankbar bin ich dem Matthias Claus von der Veranstaltungsagentur und Band Roofgarden (die „beste Partyband der Welt“) der mir die Teilnahme an großen Veranstaltungen wie dem Volksfest in Marienwerder und dem Strandbadfest in Wandlitz ermöglichte. Schon echt toll auf einer großen Bühne zu stehen und von Profis technisch betreut zu werden! Ich hoffe natürlich auf baldige Wiederholung!

Am 21. Juli besuchte mich der Moderator Andreas Pötzel von Antenne Brandenburg bei meinem Auftritt in Sommerfeld. Das Interview (ca. 2:30 Minuten) welches er mit mir führte wurde mittags am 25. Juli gesendet. Darauf bin ich natürlich auch mächtig stolz. Leider darf ich das Interview aus rechtlichen Gründen nicht online stellen. Aber wer es gerne mal anhören möchte der kann sich bei mir melden und bekommt es dann zugeschickt.

Nicht zu vergessen auch die Kindertagsveranstaltung in der Waldbühne in Lindow und die vielen privaten Veranstaltungen, wie Geburtstage, Jubiläen, Einschulungen und Hochzeiten, in der die individuelle Note eine noch viel größere Rolle spielt und mich immer wieder anspornt noch besser zu werden.

Jetzt im Herbst werde ich wieder viele neue Songs einstudieren. Mir fällt da vor allem Nik P. ein, dessen Musik ich echt toll finde. Dann beginnt schon bald wieder die Weihnachtsvorbereitung mit Carolin. Wir werden wieder den ganzen Dezember mit Keyboard und Gitarre unterwegs sein auf Veranstaltungen wie vermutlich auch auf den Weihnachtsmärkten in Wittstock, Falkensee und Kyritz.

Ich wünsche Euch einen schönen sonnigen Herbst und vor allem viel Gesundheit!

Alles erdenklich Gute wünsche ich Euch und euren Familien für das Jahr 2016, vor allem ganz viel Gesundheit.

Der vergangene Dezember war für mich und auch für Carolin eine echte Herausforderung. Nicht nur musikalisch, sondern auch organisatorisch war es gar nicht immer so einfach die vielen Weihnachtsveranstaltungen und das Private unter einen Hut zu bekommen. Und trotzdem ist es uns gut gelungen und wir bekamen überall sehr gute Kritiken und auch Aufträge für das anstehende Jahr. Oftmals werde ich gefragt, warum ich die Singerei nicht hauptberuflich betreibe. Dazu kann ich nur sagen, dass ich meinen Job als Polizeibeamter sehr gerne ausübe und die Musik ein wundervolles Hobby ist und auch bleibt. Ich werde natürlich versuchen mein Publikum immer wieder mit neuen Songs zu überraschen und ich bin für jedes musikalische Abenteuer zu haben. In diesem Sinne, bleibt gesund, wir sehen uns...

2015


Sommerrückblick 2015

Hallo liebe Freunde.

Ein schöner und ereignisreicher Sommer liegt hinter uns, den ich in der letzten Woche mit einem einwöchigen Familienurlaub auf Mallorca endgültig ausklingen ließ. Eine wunderschöne Insel die alles bietet was einen erholsamen Urlaub so ausmacht.

Unvergessen für mich bleiben die stimmungsvollen Auftritte im Sommer beim Tag der Vereine in Gransee, den Erntefesten in Ganzer und Brunne sowie den Stadtfesten in Kyritz und Wildberg, bei denen ich viele neue Fans dazu gewinnen konnte.

Eine Herzensangelegenheit war natürlich die 650 – Jahrfeier in meinem Heimatort Manker und dem gemeinsamen Auftritt mit DJ Tony!

Mittlerweile probe ich mit Carolin jetzt schon für die Weihnachtsveranstaltungen die am 5. Dezember mit einem Auftritt auf dem Weihnachtsmarkt in Gransee beginnen. Den ganzen Dezember sind wir dann mit Keyboard und Gitarre auf Tour von Bad Wilsnack über Neuruppin, Kyritz, Friesack bis nach Wittstock. Mit klassischer Weihnachtsmusik zum Mitsingen bis hin zu bekannten internationalen Weihnachtshits werden wir wieder ein abwechslungsreiches Programm gestalten.

Ich wünsche euch allen eine wunderschöne Weihnachtszeit im Kreise eurer Familien und einen guten Rutsch ins Neue Jahr!

Herr O. singt am 17.07.2015 beim Sommerfest in Kagar

Plakat Sommerfest in Kagar

Endlich ist der Sommer wieder da!

Und damit verlagern sich glücklicherweise auch viele meiner Events an die frische Luft. So wie am Samstag, den 30. Mai beim Stadtfest in Gransee. Eine große schicke Bühne, super Technik und vor allen Dingen ein sehr dankbares, begeisterungsfähiges Publikum. Ich kam mir wirklich schon vor wie der Schlagerstar von Gransee und durfte dann auch noch zahlreiche Autogramme schreiben !!!

Und wer die beiden Auftritte am Nachmittag und am frühen Abend verpasst hat der kann mich am Samstag, den 20. Juni an gleicher Stelle noch einmal erleben. Dann, beim „Tag der Vereine“, werde ich nochmal Alles geben. Und es wird für Jung und Alt etwas dabei sein.

Gespannt bin ich auf den Seniorenwohnpark in Bad Wilsnack in dem ich am 11. Juni das erste Mal gastiere. Es macht mir immer wieder Freude, alten und hilfsbedürftigen Menschen den Alltag mit schöner Musik zu verschönern.

Ein ganz besonderes Erlebnis wird natürlich die 650 Jahrfeier in meinem Heimatort Manker. Gleichzeitig feiert die Jugendfeuerwehr ihr 50-jähriges Bestehen, deren Leiter ich vor fünf Jahren wurde. Also bin ich am 27. Juni nicht nur als Sänger unterwegs, werde aber singenderweise gute Stimmung verbreiten.

Der nächste Höhepunkt lässt nicht lange auf sich warten. Am 11. Juli findet in Wildberg die 700 Jahrfeier statt. Dort kennen mich viele Leute, zumal ich dort in meiner Jugend mehrere Jahre Fußball spielte und regelmäßig am Wochenende im Landcafe leckere Brötchen hole. Nun will ich dort auch beweisen, dass ich richtig gut Singen und Stimmung machen kann.

Am 17. Juli gastiere ich in der Kirche in Kantow und bin gespannt auf die Atmosphäre und die Akustik und das Publikum dort.

Also Freunde, ich wünsche Euch einen schönen Sommer und hoffe, wir sehen uns bei einer meiner Veranstaltungen.

Hallo liebe Freunde,

nach einem musikalisch ereignisreichen Jahr 2014 habe ich Weihnachten und Silvester in ruhiger Atmosphäre zu Hause mit meiner Familie verbracht. Vor allem im Dezember war ich mit Carolin auf einer Vielzahl von Veranstaltungen wie zum Beispiel auf dem Weihnachtsmarkt in Gransee, wo unser weihnachtliches Programm aus klassischer und moderner Weihnachtsmusik, mit Gitarre und Keyboard, sehr gut angekommen ist. Auch für das aktuelle Jahr 2015 habe ich bereits viele Anfragen und freue mich auch auf neue Herausforderungen, die ich noch nicht alle verraten möchte. Aber mich bewegen, gerade in der Weihnahtszeit, auch die Bilder aus der Ukraine, wo Menschen aufeinander schießen, die Jahrhunderte friedlich miteinander lebten. Oder die unglaublichen Vorkommnisse im Nahen Osten, wo Terroristen im Namen Gottes mordend durch das Land ziehen. Aber auch Ereignisse in unserem Land, wie die Demonstrationen von Pegida, sollten uns nachdenklich machen. Fremdenhass und Fremdenfeindlichkeit haben wie ich finde keinen Platz in unserer Gesellschaft.

Beeindruckt bin ich immer noch vom großartigen Sieg unserer Nationalmannschaft in Brasilien. Endlich sind wir wieder Weltmeister! Wie haben wir gezittert, die Daumen gedrückt und gefeiert. Und zu Weihnachten habe ich dann von meiner Frau ein Weltmeistertrikot bekommen, ach wie ist das schön!!! Sehr traurig machte mich die Nachricht vom Tod Udo Jürgens. Ein unglaublich toller Entertainer und Sänger der mit seiner Musik Menschen aller Altersklassen über Jahrzehnte begeisterte.

Euch allen wünsche ich einen guten Start ins Neue Jahr und vor allen Dingen viel Gesundheit. Ich hoffe, ich kann euch weiterhin mit meinem Gesang begeistern und mit neuen Titeln unterschiedlichster Interpreten überraschen! Vielleicht sogar als Überraschung auf Eurer Geburtstagsfeier, Hochzeit, Taufe, Volksfest, Weihnachtsfeier oder Firmenfeier.

2014


Herr O. wünscht einen guten Rutsch ins Jahr 2015

Winterspaß mit Herr O.

Herr O. singt mit Tochter

So, da bin ich mal wieder und hoffe ihr seid gut über den Sommer gekommen!?

Bei mir hat sich musikalisch in den letzten drei Monaten wirklich eine ganze Menge ereignet. Einer der Höhepunkte war für mich das Storchenfest in Linum. Bei 35 Grad in der prallen Sonne zu singen und zu performen war ein echter Härtetest. Dann ging dort auch noch die Sirene los, so dass von der tollen Beschallung durch Thomas Sagner (Rhinpower) nichts mehr zu hören war. Live ist eben Live!

Die Erntefeste bzw. Dorffeste in Keller, Wulkow und Nietwerder hatten es ebenfalls in sich. Super Wetter, tolle Stimmung und augenscheinlich viel mehr Besucher als Einwohner, auf allen Veranstaltungen. Und Hut ab für die tolle Organisation in den Gemeinden.

Die größte Herausforderung für mich war der Geburtstag des Monats im Stadtgarten Neuruppin am 17. September. Als Mitglied des Neuruppiner EOS Chores hatte ich meinen letzten Auftritt dort Ende der 80er Jahre. Nun sollte ich dort ganz allein vorne stehen. Obwohl super Wetter war kamen ca. 200 Senioren um Herr O. singen zu hören!!! Und es wurde eine sehr stimmungsvolle Veranstaltung mit so vielen tanzwütigen Senioren, dass ich mich im großen Stadtgarten schon fast in die Ecke stellen musste. Vielen Dank für die Unterstützung durch die Mitarbeiter des Stadtgartens sowie DJ Willy! Ich komme gerne wieder!

Am 03. Oktober hatte ich dann das Vergnügen beim Bockbierfest in Grieben zu singen. Etwa 150 Besucher kamen ins große Festzelt und konsumierten nicht nur ordentlich Gerstensaft sondern sie ließen sich auch von meinen Schlagern mitreißen. Viele nette Gespräche im Anschluss und mein Versprechen bald wieder zu kommen krönten diesen wunderbaren Abend.

Und noch etwas ganz Besonderes hat sich Anfang Oktober ereignet! Auf meinem schicken Mazda befindet sich jetzt ebenfalls Werbung für Herr O.
Herr O. singt Werbung auf Auto - Mazda So bin ich nicht nur im Internet präsent sondern auch auf der Straße beobachte ich immer wieder Leute, die bewusst und interessiert die Aufschrift lesen. Vielen Dank hierfür an Korinna Edelberg von Mosaik-Werbung aus Neuruppin.

Am 14. Oktober war ich im Hospiz und löste dort meine Nominierung für die „ALS Ice Bucket Challenge“ ein. Da hierzu viel in der Zeitung stand möchte ich einfach nur noch einmal Danke sagen. Dafür dass ich dort singen durfte und Danke und an die freundlichen Mitarbeiter im Hospiz, die dort einen schwierigen aber auch sehr schönen Job machen.

Und noch einen Dank möchte ich an dieser Stelle meiner Familie sagen, die mich in jeder Lebenslage und natürlich auch bei meiner Musik unterstützt. Da sind so viele Sachen drumherum die erledigt werden müssen. Vielen Dank Yvi! Und Danke auch an meine große Tochter Carolin, die ja als „Crewmitglied“ mein ständiger Begleiter ist, Techik auf und ab baut, diese bedient und mich mit dem Keyboard bzw. dem Klavier begleitet.

Jetzt beginnt für mich und Caro die musikalische Vorbereitung auf die vielen Weihnachtsauftritte von Ende November bis Ende Dezember.

Ich wünsche euch allen eine schöne Vorweihnachtszeit, schöne Weihnachtsfeiertage und einen guten Rutsch ins neue Jahr, euer Herr O.!

So, drei Monate sind wieder vergangen und es hat sich musikalisch eine ganze Menge ereignet. Der Tanz in den Mai im HO Protzen war ein toller Erfolg für die Betreiber Nico und Nicole, sowie für mich. Etwa 200 Leute hatten sich bei angenehm warmem Frühlingswetter versammelt, auch um meinen Gesang zu hören. Es wurde getanzt  zu Schlagermusik aus drei Jahrzehnten und so hatten alle Besucher einen schönen Abend. Wir werden diese Art Veranstaltung bestimmt einmal wiederholen. Auf das Stadtfest in Gransee hatte ich mich besonders gefreut. Hier war eine große Bühne aufgebaut und der Veranstalter stellte eine tolle Musikanlage bereit, so dass alle Beteiligten viel Freude hatten. Ein dickes Lob vom Veranstalter und neue Aufträge, z.B. zum Weihnachtsmarkt in Gransee am 06.12.2014 waren die positive Folge. Am 14.06. ging es dann zum Backofenfest nach Dollgow. Nachdem ich von meinem Navi auf kaum passierbaren Feldwegen nach Dollgow manövriert wurde trafen wir dann am malerischen Backofenplatz ein. Dieser liegt auch noch direkt an einem See. Nachdem dort ein Märchen von Laienschauspielern aufgeführt wurde war ich dann an der Reihe. Es dauerte nicht lange bis ich mit der Dorfgemeinschaft warm wurde und die Stunde verging viel zu schnell. Das Stadtfest in Fehrbellin am 22.06. war wieder ein echtes Highlight.  Zum zweiten Mal war ich dort zu Gast und konnte unter besten technischen Voraussetzungen, dank Rhinpower mit DJ Thomas  Sagner, auftreten. Mit teilweise aktuellen Titeln wie „Let me go“ von Garry Barlow oder „Go Gentle“ von Robbie Williams und Schlagern von Andreas Martin, Jürgen Drews und Roland Kaiser war für jeden etwas dabei. Auch dem Bürgermeister Herrn Sternbeck  gefiel mein Programm und wir werden sicherlich wieder gemeinsam Termine in Fehrbellin vereinbaren. Tolle Sachen stehen in den nächsten Wochen noch an. Da ist zum Beispiel der Auftritt im Schloß Vichel. Dort habe  ich im Frühjahr 2013 meine Solo-Gesangskarriere gestartet. Dann geht’s zum Sommerfest der Volkssolidarität in Protzen, zur  777 -Jahrfeier von Flecken Zechlin, wo ich am 24.07. am Schwarzen See, nach den Alphornbläsern zum Einsatz komme. Dazu kommen die Engagements in der Klinik in Sommerfeld und dem Storchenfest in Linum. Also ich hoffe wir sehen uns auf einer der Veranstaltung, bis dahin bleibt schön gesund

Nun haben wir schon wieder ein Drittel des neuen Jahres hinter uns und es riecht auch immer mehr nach Frühling. Gut so! Nicht nur für die Natur sondern auch für uns und unser Wohlbefinden. Genauso hilfreich und gesund wie schönes Wetter ist aber auch die Musik, die nicht umsonst als Therapiemittel gegen alle möglichen  Leiden eingesetzt wird. Wenn ich an meine Auftritte in den Seniorenwohnparks in Radensleben und Neuruppin Anfang März zurück denke, dann erfüllt es mich doch mit Freude aber auch mit Stolz. Dort leben Menschen, die, aufgrund ihres hohen Alters und ihres Krankheitsbildes doch irgendwo am Rande unserer Gesellschaft leben und außer von den Angehörigen und dem sehr liebevollen Personal kaum wahrgenommen werden. Als ich dann sah, wie deren Augen zu leuchten begannen, wie plötzlich alte Menschen im Chor die Caprifischer von Rudi Schuricke mitsangen, das hat mich doch sehr beeindruckt und ich freue mich auf die nächsten Auftritte dort.
Besonders genossen habe ich dann auch die  Frauentagsfeier in Lentzke. So ziemlich allein unter so vielen Frauen, kein Wunder.  Hier hatte ich doch schon eher die moderneren Schlager vorbereitet und nach anfänglicher Zurückhaltung ging dann auch auf der Tanzfläche richtig die Post ab. Nach etwa eineinhalb Stunden nutzte auch das „Zugabe, Zugabe“ nichts mehr. Zum einen war meine Stimme so ziemlich am Ende und die Damen hatten auch Verständnis, dass ich zu meiner Lieblingsserie, der Lindenstraße um 18.50 Uhr im Ersten, pünktlich zu Hause sein wollte. Aber ich freue mich jetzt schon auf ein Wiedersehen, vielleicht schon am 30.04. beim Tanz in den Mai in Protzen? Bis dahin machts gut!

Der 23. Februar, der Tag des Brunch-Talks in Kremmen ist Geschichte, und ich möchte Euch natürlich davon berichten:
Aufgrund meiner nunmehr einjährigen Bühnenerfahrung bin ich relativ relaxt mit meiner Familie zum Theater „Tiefste Provinz“ aufgebrochen und habe mich erstmal am üppigen Frühstücksbuffet gestärkt. Genauso wie die ca. 100 Gäste die alle gut gelaunt schienen, was aufgrund des frühlingshaften Wetters und des leckeren Essens nicht verwunderlich war.
Gegen 10.30 Uhr traf dann auch Herr Platzeck mit Ehefrau und der amtierende Regierungssprecher der brandenburgischen Landesregierung, Herr Brauner ein.
Um 11.00 Uhr ging es dann endlich los. Nachdem sich die Talkgäste auf der Bühne platziert hatten begann mein Gespräch mit Herrn Ringel, Mitarbeiter beim Inforadio. Es ging um meine musikalische Entwicklung, um Polizei und Familie. Besonders interessierte ihn, ob ich denn auch gern eigene Songs hätte. Natürlich, welcher Musiker hätte das nicht!? Letztendlich verleihen eigene Sachen natürlich jedem Künstler eine eigene musikalische Identität. Na mal sehen, vielleicht findet sich ja mal ein Liedermacher und schreibt mir einen Ohrwurm!
Dann erzählte Herr Platzeck, der nun seit einem halben Jahr nicht mehr Ministerpräsident ist, Interessantes aus seinem Leben. Er kommt übrigens live genauso cool und volksnah rüber, wie in den Medien. Zum Thema Flughafen musste er sich äußern und man merkte ihm durchaus an, dass ihm die Millionen von Steuergeldern, die hier in den Sand gesetzt wurden, nicht gleichgültig sind. Auch Reiko Meißner, Präsident des Karnevalvereins Kremmen kam zu Wort und erläuterte die Entwicklung des närrischen Volkes in Kremmen von der Wende bis heute. Musikalisch wurde die Veranstaltung vom Sack Trio begleitet und natürlich von mir.
Mit „Let her go“ von Passenger und den „Kornblumen“ von Jürgen Drews erhielt ich eine Menge Applaus, so dass sich der Ausflug ins Scheunenviertel wahrlich gelohnt hat. Gut gelaunt und mit einer Vielzahl nachhaltiger Eindrücke und mit guten Aussicht auf neue interessante Arrangements fuhren wir wieder nach Hause.
Also dann kommt gut in den Frühling, wir sehen uns, Euer Herr O.

Am 12.01.2014 hatte ich schon einen guten Einstieg ins Neue Jahr. Beim Neujahrsempfang der Gewerbetreibenden in Protzen kamen zur Freude der Veranstalter ca. 80 Einwohner. Im wunderschönen Gutshaus gab es dann Kaffee, Kuchen und  musikalische Unterhaltung durch Antonia Kujas mit dem Akkordeon und durch meine Person - Herr O. Das Publikum tobte, tanzte und ließ uns Musiker erst nach mehreren Zugaben von der Bühne.
Somit  freue ich mich natürlich  auf den Tanz in den Mai im
HO Protzen (www.ho-protzen.de) und auf ein ähnlich begeisterungsfähiges Publikum.
Weiteres Highlights werden sicherlich die Fehrbelliner Festtage mit der tollen  Beschallung durch „Rhinpower“ und dem Sommerfest anlässlich des 6-jährigen Bestehens des Dentallabores am Krongut in Potsdam sein.
www.dentallabor-am-krongut.de
Trotz der vielen Termine bin ich natürlich immer bestrebt,  mein Repertoire zu erweitern. So habe ich z.B. Robbie Williams und Jürgen Drews für mich entdeckt. Lasst euch einfach überraschen.
Auch die Auftritte zur Weihnachtszeit werden wieder eine Herausforderung, zumal mich dort wieder meine Tochter Carolin auf dem Keyboard unterstützten wird. Wer hier noch einen Termin haben möchte der sollte rechtzeitig planen und sich bei mir melden!
Das Highlight aus dem Januar, der Brunch-Talk in Kremmen,  mit Matthias Platzeck,  verschiebt sich auf den 23.Februar.
Also dann lasst es Euch gut gehen, wir sehen uns, Euer Herr O.

Auch wenn es etwas verspätet kommt, wünsche ich allen ein Frohes Neues und vor allem ein gesundes Jahr 2014.
Da ich im Dezember musikalisch weihnachtlich viel unterwegs war, habe ich dann Silvester ganz beschaulich in Familie mit meiner Frau und den Kindern verbracht. Auch um Kraft zu tanken für mein zweites Jahr als Herr O, auf das ich mich sehr freue.
Und die Planungen laufen, wie ihr bei den Terminen sehen könnt, auf Hochtouren.

2013


Hallo liebe Fans, hier habe ich mir jetzt endlich selbst die Möglichkeit gegeben mich zu äußern und Euch das mitzuteilen, was wir auf der Seele liegt. So wollte ich mich längst mal für das rege Interesse an meinen Auftritten und die Vielzahl der Buchungen bedanken, womit ich vor einem halben Jahr noch nicht gerechnet hatte. Mein Dank geht aber auch an meinen Garzer Fanclub der fast immer bei meinen öffentlichen Auftritten dabei war und für gute Stimmung sorgte. Vielen Dank nochmal an Euch!

Am Freitag den 25.10. hatte ich ein öffentliches Konzert in den Sana Kliniken in Sommerfeld. Hier wurde ich von einer Mitarbeiterin der Klinik empfangen wie ein Stargast. Man zeigte mir die Räumlichkeiten, meine Garderobe und eine Vielzahl von richtig coolen Plakaten mit denen man für meinen Auftritt geworben hatte. Etwa 40 Gäste/Patienten der Klinik waren dann ein hervorragendes Publikum und ließen mich erst nach 4 Zugaben von der Bühne. Trotz ramponierter Gelenke und Hüften wurde zum Ende sogar getanzt und für das kommende Jahr wurden mir mehrere Auftritte im Klinikum in Aussicht gestellt.

Samstag Abend ging es dann in die Pfarrkirche zur Festveranstaltung des Kreisfeuerwehrverbandes OPR. Vor etwa drei Monaten hatte ich der Presse noch gesagt, es wäre ein Traum mal dort singen zu dürfen. Das es dann so schnell ging freute mich um so mehr. Nach zwei Stunden stillesitzen und einer Vielzahl von Festreden durfte ich dann endlich loslegen. Da ich im Programm vorher nicht angekündigt war guckten einige Kammeraden (ich bin ja auch Feuerwehrmann) nicht schlecht als ich dann loslegte. Hierzu durfte ich die Musikanlage des Duos Courage benutzen und nach anfänglichem Zögern platzte dann der Knoten und die Tanzfläche war voll. Nach etwa einer Stunde übernahm dann das Duo Courage und ich konnte mich unter die Gäste mischen. Insgesamt war es ein gelungener Auftritt in einem wunderschönen Gebäude vor ca. 250 Gästen.

Aufgrund der großen Nachfrage bin ich nun mit meiner 11-Jährigen Tochter Carolin dabei, mich auf mehrere Weihnachtskonzerte vor zu bereiten. Hierzu wird Caro mich ab und zu am Keyboard begleiten und ich versuche mich vielleicht an der Gitarre. Lasst Euch einfach überraschen. Wir sehen uns am Samstag den 01.11. im Festzelt des Martinimarktes wo ich von ca. 15 Uhr bis 17 Uhr auf der Bühne stehen werde. Moderieren wird der Kaiser von BB Radio.

Bis dahin machts gut, Euer Herr O.

Am 01.11.2014 ab 15.00 Uhr hatte ich die Gelegenheit im Festzelt auf dem Martinimarkt zu singen. Eine sehr große, toll dekorierte Bühne sowie einige Plakate die meinen Auftritt ankündigten stimmten mich zuversichtlich. Das gute Wetter und die Nachmittagszeit hatten aber zur Folge, dass sich nicht sehr viele Besucher einfanden. Trotzdem hatte ich und die Leute die da waren viel Spass, zumal die Technik hervorragend auf mich eingestellt war. Nicht nur meine Tochter Nele tanzte sondern auch einige Besucher. Da ich in den folgenden Tagen mehrmals auf dem Martinimarkt war und auch die Aktivitäten im Festzelt beobachtete stellte ich fest, dass auch bei vielen anderen Künstlern ziemlich wenig Publikumsverkehr herrschte. Das finde ich sehr Schade weil wirklich viele interessante und musikalisch hochwertige Sachen dabei waren. Vielleicht sollte man in der Zukunft bzw. in den kommenden Jahren die Presse mit einbinden und Veranstaltungen, gerade von Künstlern aus der Region, gezielt ankündigen. Bei einem gut besuchten Zelt hätten Künstler und Publikum dann viel mehr voneinander. Vielen Dank noch einmal an die INKOM, die mir den Auftritt ermöglichte und bis demnächst, Euer Herr O.

Einige Tage musste ich schweren Herzens mit der Veröffentlichung warten. Jetzt kann ich es endlich verkünden. Am 26.01.2014 bin ich als Talkgast zum Brunchtalk im Theater "Tiefste Provinz" in Kremmen eingeladen. Das ist für mich natürlich eine große Ehre und auch Herausforderung, zumal dort schon Größen wie z.B. Sebastian Krumbiegel von den Prinzen, Schauspieler Axel Prahl, Sängerin Petra Zieger, Jörg Schönbohm und Kultmoderator Heinz-Florian Oertel zu Gast waren. Am 26.01.2014 wird ein Vertreter des Karnevalvereins Kremmen dort sein, der ehemalige Ministerpräsident des Landes Brandenburg Matthias Platzeck und eben Herr O. Ist das nicht der Hammer ?! Und Singen werde ich dort auch noch. Moderiert wird die Veranstaltung von Herrn Dietmar Ringel, Radiomoderator beim Info-Radio. Ab 10.00 Uhr gehts los mit dem Brunch und um 11.00 Uhr wird die Talkrunde starten. Also wenn ihr Lust und Zeit habt dann könnt ihr euch Karten für 15,- € beim Veranstalter unter 01702129135 bestellen.

Informieren kann man sich unter www.tiefsteprovinz.de

Bis dahin Alles Gute, Eucher Herr O.